Baumann Buschenschank

Trifft man Amalie Höller zum ersten Mal - in ganz Südtirol als Mali bekannt - steht man einem wahren Energiebündel voller Optimismus und Lebensfreude gegenüber. Sie strahlt geradezu ansteckende Vitalität aus, der man sich kaum entziehen kann - ebenso wie ihrem warmherzigen Lachen. Ihre warmen braunen Augen ziehen einen in ihrem Bann – es ist wahrlich schwierig, für diese Frau nicht sofort große Sympathie zu empfinden. Sie ist das Herz des Baumannhofes in Signat.


Das Kochen ist Ihre große Leidenschaft. Und zwar die traditionelle, einfache und ursprüngliche Küche, in der Mali nur natürliche und fast ausschließlich selbst erzeugte Zutaten oder Produkte aus der unmittelbaren Nachbarschaft verwendet. Hier findet jeder, was das Herz begehrt: Von der typischen Südtiroler Brotzeit (Marende) mit Kaminwurzen, Speck und Käse über Käseknödel bis hin zu anderen typischen Buschenschank-Köstlichkeiten. Malis Spezialität sind die selbstgemachten Schlutzkrapfen mit zerlassener Butter und Schnittlauch - früher ein Arme-Leute-Essen, kommen heute unter anderem Geschäftsleute aus Bozen und ab und zu auch der ein oder andere Politiker des Landes extra hierfür zu Mali und nehmen Platz in ihrer Stube.


Qualität, Tradition und Ursprünglichkeit - diese Werte beschreiben die Philosophie des Baumannhofes treffend. Und das beweist sich jeden Tag wieder aufs Neue. Malis Buschenschank verwöhnt die Gäste mit ländlichen Köstlichkeiten. Immer wieder und unermüdlich zaubert sie gesunde, natürliche und unvergleichliche Leckerbissen aus dem Ofen. Der gute Wein des Hauses passt hervorragend dazu und

rundet dieses Erlebnis perfekt ab.

Fotos aus dem Kochbuch Echt Südtirol! stammen von Fotografin © cettina vicenzino | Privacy Policy | MwSt.Nr 02723370215http://www.cettinavicenzino.com/http://www.baumannhof-bz.it/images/privacy-de.pdfhttp://cettinavicenzino.comshapeimage_2_link_0shapeimage_2_link_1